Rückblick
...
Pfarreineugründung in Limbach-Oberfrohna

Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit gründete Bischof Heinrich Timmerevers am Sonntag, dem 10. Mai 2020, die neue katholische Pfarrei Hl. Teresia Benedicta vom Kreuz – Edith Stein, unter dem Leitwort: Jesus spricht: "Habt Mut! Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben.", mit Sitz in Limbach-Oberfrohna. Damit wurden die bisherigen Pfarreien St. Joseph Borna, St. Benno Geithain - Bad Lausick, Mariä Unbefleckte Empfängnis Limbach-Oberfrohna, St. Laurentius Mittweida und Heilig Kreuz Wechselburg der seit 1. Januar 2015 vorangegangenen Verantwortungsgemeinschaft aufgehoben. Die neue Pfarrei ist flächenmäßig eine der größten im Bistum Dresden-Meißen, in ihr leben etwa 3.700 Katholiken. Pfarrer Dietrich Oettler leitet die neue Großpfarrei. Weitere Mitglieder im Pastoralteam sind Kaplan Thomas Wiesner, der Wechselburger Benediktinerpater Ansgar Orgaß OSB sowie die Gemeindereferenten Sabine Bley und Thomas Gömbi.

Eigentlich sollte die Pfarreineugründung mit Bischof Timmerevers und einem großen Festgottesdienst gefeiert werden. Angesichts der Corona-Virus-Epidemie beschränkte sich diese Neugründung vorerst auf den formalen Rechtsakt, der feierliche Gottesdienst wird voraussichtlich im Oktober nachgeholt. Für den neuen leitenden Pfarrer erteilte der Bischof eine Dispens, damit dieser sein Amt auch ohne die übliche öffentliche Einführung antreten konnte.
Text: Philipp Ramm

Video: MDR

[Zum Vergrößern auf das Bild klicken.]
Fotos: Sabine Bley (Ikone) & unbekannt
[zurück]