Inhaltsverzeichnis der Seite:
Rückblicke
Wichtige Meldungen aus dem Pfarrbüro:
Senden Sie Ihre Bilder und Videos aus dem Gemeindeleben, mit dem Namen der Veranstaltung, an:
presse@kath-kirche-borna.de
Bei Nutzung oder Löschung von Bildern und Videos aus den Rückblicken:
presse@kath-kirche-borna.de
Alle Videos, die sich in den Rückblicken befinden, gibt es ebenfalls vollständig aufgelistet unter www.youtube.com.
Weiterführende Links:
Rückblicke
Eine Pfarrchronik aus eigenen Rückblicken und Presseberichten aus Tageszeitungen zu Veranstaltungen der katholischen Pfarrei St. Joseph Borna. Den Rückblicken liegt die "Chronik der Pfarrei Borna, Band IV, 1996 - 2014" u. ff. als Quelle zu Grunde.
[1996] [1997] [1998] [1999] [2000] [2001] [2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [2013] [2014] [2015] [2016] [2017]
Sternsinger sammelten für Kinder in Not: In den Tagen nach dem Jahreswechsel beteiligten sich wieder Kinder der katholischen Gemeinde in Borna und der evangelischen Gemeinde aus Bubendorf an der Sternsinger-Aktion.

Die Kinder baten um den Segen Gottes für das Jahr und schrieben einen Spruch über die Türen, der übersetzt heißt "Christus segne dieses Haus".
[mehr...]

Beten vor den Kameras: Der Neukieritzscher Pfarrerin Elisabeth Rupp war die Erleichterung anzusehen, als am Sonntag, den 10. Februar 2002, die zwei Kameras des ZDF-Fernsehteams in der Katharina-von-Borna-Kirche ausgingen. Von 9:30 bis 10:15 Uhr übertrug die mobile Gruppe des öffentlich-rechtlichen Senders den ökumenischen Gottesdienst zum Weltgebetstag live aus Neukieritzsch.

Über ihre eigene Situation hinaus richtete die ökumenische Frauengruppe aus Neukieritzsch den Blick auf das Weltgebetsland 2002: Rumänien. Dabei wurde der Gottesdienst musikalisch von der Frauenschola aus Borna begleitet.
[mehr...]

Warum die Glocken wieder läuten: Nach fast dreimonatiger Pause läuten in diesen Tagen erstmals wieder die Glocken der katholischen Kirche in Deutzen.

Grund für das ungewöhnliche Schweigen waren Sanierungsarbeiten am stählernen Glockenjoch (Halterung, Aufhängung) sowie an der Elektrik. Das Läuten funktioniert nun durch eine völlig neue Antriebstechnik.
[mehr...]

Viele Gottesdienste zu Ostern, auch in Bornas katholischer Kirche: Zahlreiche Gottesdienste fanden Ostern in den Kirchen unserer Region statt. Dabei gedachten die Menschen der Auferstehung Jesu Christi.

Auch in der katholischen Kirche in Borna feierten am Ostermontag, den 1. April 2002, noch einmal etwa 150 Christen mit Pfarrer Michael Teubner einen Gottesdienst.
[mehr...]

Campwochenende in Deutzen: Nach dem vollem Erfolg im letzten Jahr, sollte es auch in diesem Jahr wieder ein Campwochenende für alle begeisterten kleinen und großen Bornaer Camper geben. Vom 7. bis 9. Juni 2002 war es endlich im Pfarrgarten der St. Konrad - Kirche in Deutzen soweit.

Als Höhepunkt des sehr verregneten Wochenendes, erhielten die jungen Menschen am Samstagvormittag Besuch von 2 Polizistinnen. Sie wollten ihnen das Handwerkszeug sowie die Arbeitsweise der sächsischen Polizei vorstellen. So durften die kleinen Polizeianwärter u.a. in die Schutzkleidung für Demonstrationen schlüpfen und ihre Beobachtungsgabe bei der Erstellung eines Steckbriefes unter Beweis stellen.
[mehr...]
[Zum Vergrößern auf das Bild klicken.]
Foto: Lutz Kinmayer (2002)

Jugendliche flogen zum Treffen mit dem Papst: Zwölf Jugendliche aus der katholischen Gemeinde in Borna standen vor der wohl größten Reise ihres Lebens. Am 17. Juli 2002 starteten sie in Dresden via Frankfurt nach Toronto, wo sie am Weltjugendtag teilnahmen.

Erwartet wurden 750.000 junge Leute aus 140 Ländern. Auch Papst Johannes Paul II. wurde bei der Mammutveranstaltung in Kanada erwartet.
[mehr...]
[Zum Vergrößern auf das Bild klicken.]
Foto: Lutz Kinmayer (2002)

Jahrhunderthochwasser in Sachsen: Es ist Dienstag, der 13. August 2002. Stündlich steigt das Wasser um 30 Zentimeter. Pegel spielen keine Rolle mehr. Längst sind die Marken vergangener Hochwasser überschritten. Die Grimmaer Innenstadt ist komplett überflutet. Die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk versuchen seit den Morgenstunden, eingeschlossene Bewohner mit Booten zu evakuieren. Hubschrauber kreisen über der Stadt. Das Hochwasser steht bei einigen Häusern bis zum Dach. Am Abend stürzen die ersten Häuser ein, völlig durchweicht, als seien sie aus Pappe. Übermannshoch wälzen sich die Wassermassen durch die Stadt. Die Altstadt - ein reißender Strom.

Während sich die Situation in den höheren Lagen des Erzgebirges und an den Talsperren schon leicht entspannt, klettern die Pegel von Mulde und Elbe weiter. Endzeitstimmung kommt auf. Spätestens zu diesem Zeitpunkt ist klar, dass es sich um ein Jahrhunderthochwasser handelt. Mehrere Tote, viele Vermisste, abertausende Evakuierungen und unüberschaubare Millionenschäden. Borna ist zum Glück nicht betroffen, aber umso entschlossener helfen viele Gemeindemitglieder spontan in Grimma oder in Schmiedeberg.
Foto: Katholisches Pfarramt St. Joseph Borna (2002)

Neuer katholischer Pfarrer in Borna: Ein Wechsel in der katholischen St. Joseph - Gemeinde in Borna fand am Sonntag, den 15. September 2002, statt. Pfarrer Waldemar Styra trat die Nachfolge von Michael Teubner an. Teubner war seit zehn Jahren als Seelsorger in Borna tätig.

Bei dem Personalwechsel spielte auch eine Rolle, dass Teubner neben seinem neuen Amt in der Pfarrei St. Joachim in Freital das Projekt "Offene Kirche in der City" in der Nähe der Dresdner Hofkirche leiten soll.
[mehr...]

Religiöse Kinderwoche in Borna: In Borna fand dieses Jahr, vom 21. bis 25. Oktober 2002, die Religiöse Kinderwoche statt. Unter dem Motto "Was den Himmel offen hält - Schau nach in Jeshuas Hütte!" beschäftigten sich etwa 40 Kinder sowie Helfer mit den jüdischen Traditionen des Laubhüttenfestes. Bei diesem traditionellen Herbstfest wohnen die Juden eine Woche lang, in Erinnerung an die 40-jährige Wüstenwanderung der Israeliten, in einfachen Hütten aus Zweigen und Laub.

In dieser Woche entdeckten die jungen Christen sicherlich nicht nur viele Gemeinsamkeiten, sondern auch das Verständnis für den jüdischen Glauben wuchs.
[mehr...]
[Zum Vergrößern auf das Bild klicken.]
Foto: Philipp Ramm (2002)

Martinsspiel der Kinder am Reichstor: An der katholischen Kirche in der Stauffenbergstraße in Borna begann am Montag, den 11. November 2002, der traditionelle Umzug zum Martinstag. Eingeladen waren dazu Mädchen und Jungen mit ihren Laternen. Der Fußmarsch, der zunächst über die Bahnhofstraße zum Reichstor führte, begann 17:00 Uhr.

Dort stand wie in jedem Jahr das Martinsspiel auf dem Programm, bevor es zur Stadtkirche am Martin-Luther-Platz ging. Höhepunkt war die Verteilung der selbst gebackenen Martinshörnchen, bei denen es sich ursprünglich um Brezeln gehandelt hat.
Foto: Philipp Ramm (2008)

Gemeindereferent kennt beide Konfessionen von innen: Die katholische St. Joseph - Gemeinde in Borna hat mit Waldemar Styra nicht nur einen neuen Pfarrer.

Neuer Gemeindereferent ist seit September Stefan Thiel, der Lutz Kinmayer nachfolgt, der nach Dresden geht. Offiziell firmiert der 34-jährige mit Wohnsitz in Rötha als pastoraler Mitarbeiter.
[mehr...]

Totengedenken anlässlich des Volkstrauertages: Totenehrung anlässlich des Volkstrauertages am Sonntag, den 17. November 2002, auf dem Bornaer Friedhof.

Dabei gedachten Oberbürgermeister Bernd Schröter, Waldemar Styra, Pfarrer der katholischen St. Joseph - Gemeinde und sein evangelischer Amtskollege Martin Roth (von links) der Opfer von Krieg, Gewaltherrschaft und Terror.
Foto: Thomas Kube (2002)

Studenten zu Gast in der Gemeinde: Zehn Studenten der Theologischen Fakultät aus Erfurt waren am Wochenende, vom 23. bis 24. November 2002, zu Gast in der katholischen St. Joseph - Gemeinde in Borna. Dabei nahmen sie an mehreren Veranstaltungen teil.

So waren sie bei einem Jugendabend mit von der Partie und sie gestalteten einen Gottesdienst mit aus. Im Anschluss bekamen die Gemeindemitglieder bei einem Frühschoppen die Möglichkeit, mit den jungen Akademikern ins Gespräch zu kommen.
Foto: Andreas Döring (2002)
09.12.2007