Inhaltsverzeichnis der Seite:
Rückblicke
Wichtige Meldungen aus dem Pfarrbüro:
Senden Sie Ihre Bilder und Videos aus dem Gemeindeleben, mit dem Namen der Veranstaltung, an:
presse@kath-kirche-borna.de
Bei Nutzung oder Löschung von Bildern und Videos aus den Rückblicken:
presse@kath-kirche-borna.de
Alle Videos, die sich in den Rückblicken befinden, gibt es ebenfalls vollständig aufgelistet unter www.youtube.com.
Weiterführende Links:
Rückblicke
Eine Pfarrchronik aus eigenen Rückblicken und Presseberichten aus Tageszeitungen zu Veranstaltungen der katholischen Pfarrei St. Joseph Borna. Den Rückblicken liegt die "Chronik der Pfarrei Borna, Band IV, 1996 - 2014" u. ff. als Quelle zu Grunde.
[1996] [1997] [1998] [1999] [2000] [2001] [2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [2013] [2014] [2015] [2016] [2017]
Gottesdienst zum Jahresbeginn: Mit einem ökumenischen Gottesdienst begrüßten die Christen der evangelischen, katholischen und der freien evangelischen Gemeinde am Sonnabend, den 1. Januar 2000, das neue Jahr.

Dies sei ein "Zeichen der Hoffnung", sagte dazu Superintendent Matthias Weismann. Der Gottesdienst begann 17:00 Uhr in der Stadtkirche St. Marien in Borna.
Foto: LVZ-Online (2009)

Sternsinger in Borna unterwegs: Die Sternsinger waren von Donnerstag, den 6. Januar 2000, bis Sonntag wieder in der Region unterwegs und wurden dieses Jahr in Borna, Kitzscher, Regis-Breitingen und Deutzen auf den Straßen gesehen.

In diesem Jahr stand die Sternsingeraktion unter dem Motto "Jesus Christus - Brot des Lebens, damit Kinder heute leben können".
[mehr...]

Idee: Beide Gemeinden unter katholischem Kirchendach: Die evangelische Gemeinde in Deutzen ist in Not: Ihr Treff, das kleine Gustav-Adolf-Haus, fällt bald zusammen.

Eine gemeinsame Zukunft können sich Deutzens evangelische Pfarrerin und ihr katholisches Pendant vorstellen. Die Idee, ein ökumenisches Zentrum in der katholischen Kirche zu schaffen, muss aber noch diskutiert werden.
[mehr...]

Christlicher Kindergarten in Borna geplant: Die evangelische Gemeinde hat ihr Interesse an der Übernahme beziehungsweise Neueinrichtung eines Kindergartens in Borna signalisiert. Außerdem möchte sie mit der katholischen und freien evangelischen Gemeinde zusammenarbeiten.

Das trifft sich mit den Interessen der Stadt, die schon vor einiger Zeit den Bedarf für einen neuen Kindergarten deutlich gemacht hat. Ein Gespräch zwischen Kirchgemeinde und Stadtverwaltung soll schon bald Klarheit schaffen.
Foto: Nikos Natsidis (2004)

Trauer um Schwester Maria Maximilia Rhode: Am Mittwoch, den 17. Mai 2000, verstarb Schwester Maria Maximilia Rhode im Alter von 86 Jahren in Goppeln bei Dresden. Sie wirkte 67 Ordensjahre mit steter Hilfsbereitschaft und großer Aufgeschlossenheit für die Anliegen der Kirche sowie für die Kongregation der Nazarethschwestern vom Hl. Franziskus.

Seit 1959 war Schwester Maximilia als pastorale Mitarbeiterin in der St. Joseph - Gemeinde in Borna tätig, bevor sie 1977 ihre Arbeit in der Pfarrei beendete. An der nun stattgefundenen Trauerfeier nahmen auch Gemeindemitglieder aus Borna teil.
Foto: Katholisches Pfarramt St. Joseph Borna (2000)

Ökumenischer Nachmittag in der Kirche St. Joseph: Ein ökumenischer Gemeindenachmittag fand am Samstag, den 27. Mai 2000, um 14:30 Uhr in der katholischen Kirche St. Joseph in Borna statt. Referenten zum Thema "Rechtfertigung - Die Augsburger Unterschrift" waren Prof. Dr. U. Kühn und Pfarrer C. Rosner aus Leipzig.

Dabei ging es um die Frage: Was ist für die Kirchen anders geworden? Alle Interessierten waren willkommen.
Foto: Philipp Ramm (2012)

Dachsteine nach fast 50 Jahren arg lädiert: Innerhalb von zwei Wochen haben die Dachdeckerfirmen Kultscher aus Borna und Renner aus Regis-Breitingen der katholischen Kirche St. Konrad in Deutzen ein schmuckes, neues Dach aufgesetzt.

Finanziert wurde die Sanierung mit Zuschüssen vom Bistum Dresden-Meißen sowie mit Eigenmitteln und Spenden.
[mehr...]

Religiöse Kinderwoche in Borna: "Drei für uns - ein Grund zum Feiern" dachten sich die über 40 Kinder und Helfer, die am Ende der Sommerferien, vom 14. bis 18. August 2000, an der Religiösen Kinderwoche in Borna teilnahmen. Thematisch stand in diesem Jahr der "dreifaltige Gott" im Mittelpunkt.

Als Höhepunkte dieser Woche können sicherlich der Freibadbesuch am Dienstag, der Tagesausflug nach Dresden zur Besichtigung der Dreifaltigkeitskirche, des Hausmann-Turms und der Kasematten am Mittwoch, sowie freitags die Abschlussfete im Deutzener Pfarrgarten genannt werden. Zudem konnte der neue Gemeindereferent Lutz Kinmayer kennengelernt werden.
[mehr...]
[Zum Vergrößern auf das Bild klicken.]
Foto: Michael Teubner (2000)

"Baum der Hoffnung" an der Stadtkirche: Ein "Baum der Hoffnung 2000" wurde am Dienstag, den 31. Oktober 2000, zum Gedenktag der Reformation auf dem Martin-Luther-Platz gepflanzt.

Zuvor fand um 9:30 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst in der evangelischen Stadtkirche St. Marien in Borna statt. Die Predigt hielt der katholische Pfarrer Teubner.
[mehr...]

Steppkes zogen mit Laternen zur Stadtkirche: Laternen brachten die Mädchen und Jungen mit, die am Lampionumzug am Martinstag, am Samstag, den 11. November 2000, teilnahmen.

Der Zug setzte sich 17:00 Uhr an der katholischen Gemeinde in der Stauffenbergstraße in Borna in Bewegung und traf 90 Minuten später an der Stadtkirche St. Marien am Martin-Luther-Platz ein.
[mehr...]

Leipzigerin sprach über sibirische Lager: Das Schicksal ostdeutscher Mädchen und Frauen, die in den letzten Monaten des 2. Weltkrieges als "lebende Reparationen" in sowjetische Arbeitslager deportiert wurden, stand im Mittelpunkt eines Vortrages, zu dem die katholische Pfarrei St. Joseph am Freitagabend, den 24. November 2000, ins Pfarrhaus in Borna einlud.

Referentin war die Leipzigerin Else Thomas. Sie erlebte als 16-jährige, wie die Rote Armee ihr Heimatdorf Järischau in Niederschlesien überrollte. Sie überlebte unter schwersten Bedingungen fünf Jahre in einem Lager in Sibirien. Der Vortrag "Verschleppt ans Ende der Welt" begann 20:00 Uhr.
Foto: Philipp Ramm (2012)
09.12.2007