Rückblick
...
Ermutigt durch das Wort Gottes
Bischof Heinrich Timmerevers hat am Samstag, dem 11. Mai 2019, 25 Gottesdienstbeauftragte gesegnet. Sie werden künftig Wortgottesdienste leiten.

Dresden (mb/tdh). 25 neue Gottesdienstbeauftragte hat Bischof Heinrich Timmerevers für ihren Dienst gesegnet und ihnen anschließend die Ernennungsurkunden überreicht. "Das Wort Gottes ist Ermutigung und Orientierung. Es ist prägend für die Kirche, dieses Wort zu hören", sagte der Bischof den neuen Beauftragten. Für ihn und für die Gemeinden sei es eine Freude, dass sich so viele zu diesem Dienst bereiterklärt hätten.

Eineinhalb Jahre lang hatten sie sich darauf vorbereitet. Ausgewählt wurden sie dafür durch ihre Pfarrer und die Pfarrgemeinderäte. Neben drei Wochenendkursen im Bischof-Benno-Haus umfasste die Ausbildung ein Praxisjahr, in dem die Teilnehmer, unterstützt durch einen Mentor, jeweils drei Wortgottesdienste eigenverantwortlich leiten sollten. Seinem Eindruck zufolge werde der Dienst von den Gläubigen angenommen, sagte Bischof Timmerevers. Die angehenden Gottesdienstbeauftragten seien durch die Beschäftigung mit der Aufgabe tiefer mit der Botschaft dahinter in Verbindung gekommen. Er wünschte, dass ihnen das erhalten bleibe.

Ausgebildet wurden insgesamt 16 Frauen und 11 Männer aus den Pfarreien in Bautzen, Bischofswerda, (Annett Teichmann und Pascal Kühn aus) Borna, Crimmitschau, Döbeln, Dresden, Gera, Glauchau, Löbau, Meerane, Meißen, Reichenbach, Riesa, und Zeulenroda-Triebes. Zwei der Ausgebildeten konnten an der Segnungsfeier nicht teilnehmen. Die Zahl der aktiven Gottesdienstbeauftragten liegt nun bei rund 130. Sie können in Absprache mit ihren Pfarreien Wortgottesdienste und Andachten in Kirchen, Pflegeheimen, Kliniken und Gefängnissen eigenständig vorbereiten und leiten. Sie sind auch als Kommunionhelfer befugt und dürfen bei Segnungen, etwa dem Blasiussegen, mitwirken. "Manchmal wird Ihnen Ihre Aufgabe leicht fallen, manchmal aber auch nicht", sagte Heinrich Timmerevers und sicherte zu: "Sie sollen wissen: Der Bischof und die Priester, wir stehen hinter Ihnen." Viele Gäste aus den Heimatpfarreien der Gottesdienstbeauftragten nahmen an der Segnungsfeier teil. Aus Bautzen war gleich eine 50-köpfige Ministrantengruppe mit ihrem Kaplan nach Dresden gekommen.
Text: Tag des Herrn (19.05.2019)
Foto: Michael Baudisch


[Zum Vergrößern auf das Bild klicken.]
Fotos: Pressestelle im Bistum Dresden-Meißen & Lutz Kinmayer
[zurück]